Australian Open: Top 4 am Donnerstag

Jan-Lennard Struff trifft auf Roger Federer, Kerber auf Vekic, Gojowczyk auf Zverev und Djokovic auf Monfils.

Die Australian Open sind voll im Gang und bisher läuft es für die deutschen Profis ziemlich ordentlich. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird garantiert spannend. Wir werfen einen Blick auf drei Spiele mit deutscher Beteiligung und einem Mega-Match


Peter Gojowczyk - Alexander Zverev

Die Vorzeichen in diesem Duell sind ziemlich klar: „Gojo" ist mit einer Siegquote von [5.5] der krasse Außenseiter. Kein Wunder, denn Alexander Zverev [1.1] ist nicht nur das größte Talent, sondern auch der größte Star im deutschen Tennis. Zverev, gebürtiger Hamburger, scherzte vor dem Duell gegen den Münchner Gojowczyk: „Ich hoffe, es wird nicht wie Bayern gegen HSV. Dann sieht es für mich nicht so gut aus." Das wird es wahrscheinlich nicht. Eher entscheidet hier das Nordlicht dieses Matche mit klaren 3:0-Sätzen [1.7] für sich.


Angelique Kerber - Donna Vekic

Eins können wir nach den letzten Tagen festhalten: Angie Kerber [1.1] ist zurück. Nach ihrem Sieg in Sydney hat sie auch die erste Runde in Australien souverän überstanden. Im nächsten Duell bekommt sie es jetzt mit der 21-jährigen Kroatin Donna Vekic [5.2] zu tun. Obwohl sie noch so jung ist, spielt Vekic schon mehrere Jahr auf der Tour. Als Nummer 52 der Welt darf man sie nicht unterschätzen, aber das wird Kerber auch nicht tun. Im ersten Duell der beiden sollte die Deutsche den Platz als Siegerin verlassen, wenn sie die Form aus Sydney auch nur halbwegs bestätigt. Ein 2:1-Satzsieg gibt hier eine [4.3] - das ist durchaus möglich.


Jan-Lennard Struff - Roger Federer

Puh, bei diesem Draw wird „Struffi" [15.0] nicht begeistert gewesen sein. Man kann sich schöneres vorstellen als in Runde 2 auf den größten Spieler aller Zeiten zu treffen. Roger Federer [1.02] hat von unseren Buchmachern trotzdem eine ziemlich aberwitzige Quote bekommen. Wir glauben zwar nicht an einen Sieg von Struff, aber der Deutsche hat sich in den letzten Monaten so gesteigert, dass wir ihm einen Satz absolut zutrauen. Ein 3:1-Satzsieg von Federer gibt eine [5.5] Das einzige Duell dieser beiden fand übrigens 2016 in Halle statt. Federer gewann knapp mit 6:4, 7:6.


Novak Djokovic - Gael Monfils

Wir präsentieren euch das absolute Mega-Match der 2. Runde. Novak Djokovic [1.2] trifft nach seiner langen Verletzungspause auf Gael Monfils [4.5] Das wird mit Sicherheit ein spannendes und spektakuläres Duell. Auch Monfils ist nach mehreren Blessuren noch nicht wieder der Spieler, der er mal war. Aber garantiert hängt er sich rein und will dieses Duell unbedingt für sich entscheiden. Auch, wenn alle Statistiken für „Nole" sprechen - alle 14 Duelle der beiden hat er gewonnen - glauben wir an ein enges Ding. 3:2-Sätze für den Djoker gäben eine [8.5] Gewinnt Monfils so, bekommst Du dafür sogar eine [11.0] Die gleiche Quote hat er bei einem Sieg mit 3:1 Sätzen