Wettet auf den neuen Coach beim BVB

Favre, Rose oder Nagelsmann? Wer wird neuer Trainer von Borussia Dortmund?

Seit Monaten liegt die Frage nach dem neuen Trainer wie eine Wolke über Dortmund. Nach dem Rauswurf von Peter Bosz und der Verpflichtung von Peter Stöger galt der Österreicher lange nur als Notlösung, wurde nach einigen guten Spielen zum Favoriten auf den Posten und ist jetzt endgültig Geschichte. Wir werfen einen Blick auf mögliche Kandidaten als neuer Trainer in Dortmund. Hier geht es zur Wette.

Lucien Favre [2.75]

Unserer Meinung nach haben wir hier den go-to-guy in dieser Wette gefunden. Lucien Favre ist mit ziemlicher Sicherheit heiß auf den Job beim BVB. Angeblich hat er in Nizza schon bekanntgegeben, dass er im Sommer nicht mehr weiter macht und besitzt eine Ausstiegsklausel für Top-Clubs. Da kommt die Aufgabe in Dortmund genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Vorteil von Favre: Er hat bisher jeder Mannschaft seine Spielidee so verständlich gemacht, dass sie später auch funktioniert hat. Wo Favre ist, da ist temporär in der Regel eine erfolgreiche Tendenz zu sehen. Der einzige Nachteil für den Franzosen: Nach dem Kapitel Thomas Tuchel könnten die BVB-Bosse davor zurückschrecken einen eigenwilligen Charakter zu verpflichten. Favre gilt mitunter als schwierig im Umgang und hinterlässt auch durchaus mal verbrannte Erde. Wir glauben, dass sich seine sportliche Qualität aber durchsetzt und er der neue BVB-Coach wird.


Marco Rose [6.0]

Wenn dieser Mann nicht noch ein Jahr Vertrag hätte und bei einem Club angestellt wäre, der nun wirklich keine Geldprobleme hat, dann würden wir auf ihn als neuen Dortmund-Trainer wetten. Tja, nun ist es aber nunmal so, dass Marco Rose RB Salzburg coacht und Red Bull nun wirklich gar kein Interesse daran haben wird, den 41-jährigen Deutschen loszuwerden. Er hat den BVB aus der Europa League gekegelt und steht jetzt im Halbfinale des Wettbewerbs. Stark, was dieser Mann geleistet hat. Er selbst sagt bei SkyAustria zu den Gerüchten: "Wir haben hier noch 41 Tage Arbeit und da legen wir alle unseren gesamten Fokus drauf. Dinge, die rund herum passieren, interessieren mich wenig. Ich konzentriere mich auf die Arbeit, die vor uns liegt." Voller Fokus RB also. Aber natürlich wird er ausloten, ob etwas in Richtung BVB möglich ist, falls es eine Offerte gibt. Für uns der Top-Kandidat Nummer zwei.


Julian Nagelsmann [7.0]

Lange hätten wir auf den "Wunder-Trainer" gewettet, aber in den letzten Wochen ist der heiße Draht nach Dortmund deutlich kühler geworden. Erst kürzlich hat Nagelsmann gesagt, dass er bis 2019 die TSG Hoffenheim trainieren wird. Der 30-jährige trifft immer wieder klare Aussagen, polarisiert und ist sich seiner besonderen Stellung bewusst. Wir können uns bei aller fachlichen Kompetenz nicht vorstellen, dass er nach der letzten Aussage diesen image-schädigenden Wechsel machen würde.


David Wagner [26.0]

Sein Name ist noch nicht oft gefallen und doch werden Michael Zorc und Aki Watzke mit Sicherheit über ihn diskutiert haben. David Wagner trainierte von 2011 bis 2015 die 2. Mannschaft des BVB. Bei Huddersfield Town hat er mit dem Aufstieg in die Premier League etwas unmögliches geschafft und wenn er jetzt auch noch die Liga hält, dann hat er seine Mission auf der Insel eigentlich erfüllt. Der perfekte Zeitpunkt für eine neue Herausforderung also. Wenn dann auch noch der Ex-Club anklopft, müsste man Wagner in Huddersfield eigentlich schon aus reiner Dankbarkeit die Freigabe erteilen. Das Szenario scheint unwahrscheinlich, aber er war mit Sicherheit im Gespräch.


Und wen gibt es noch?

Heiko Herrlich [17.0] - Seien wir ehrlich, das ist nur eine Quote, die unsere Buchmacher mal so mit reingenommen haben. Nach der erfolgreichen Saison würde er nicht nach Dortmund wechseln. Herrlich ist bei Bayer, um etwas aufzubauen.

Dieter Hecking [21.0] - Warum sollte Hecking kein Kandidat sein? In Gladbach läuft es zwar eher mittelmäßig, aber Hecking ist ein akribischer Arbeiter, der durchaus zu Dortmund passen würde.

Ralf Rangnick [26.0] - Wenn Rangnick noch einmal heiß auf einen Trainerjob ist, dann käme der BVB wie gerufen. Wir glauben aber, dass er in Leipzig sehr zufrieden ist.

Domenico Tedesco [51.0] - Ha, hier haben wir euch extra eine richtig fette Quote für rausgehauen.- Tedesco nach Dortmund? Niemals! Wer trotzdem mal etwas verrücktes machen will, kann darauf wetten. Wenn es wirklich so kommt, wäre man dann auf jeden Fall der absolute King im Freundeskreis.

Jürgen Klopp [151.0] - Für viele BVB-Fans wäre das vielleicht die Traumvorstellung. Aber Kloppo wird nicht zum BVB zurückkehren. Zumindest nicht jetzt. In Liverpool ist er glücklich, hat gute Ergebnisse und wir geschätzt. Er ist auf dem besten Weg, sich auch dort unsterblich zu machen.