Fressen oder gefressen werden

Dortmund steht nach der Niederlage zu Hause in Salzburg mit dem Rücken zur Wand

RB Salzburg - Borussia Dortmund
Donnerstag, 21.05 Uhr
LIVE auf SKY

Das 1:2 zu Hause gegen Red Bull Salzburg - es war sowas wie das Abbild der bisherigen Dortmunder Saison. Ein taumelnder Verein, hinter seinen Erwartungen und am Ende war da nur eine riesige Enttäuschung. Kurzum: Anspruch und Wirklichkeit klaffen kilometerweit auseinander. Von frischem Dortmunder Fußball keine Spur. Stattdessen ein krampfhaftes Gekicke. Donnerstag in Salzburg gibt es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Dortmund [2.2] muss gewinnen, um die Energy-Bolzen aus Österreich [3.1] noch aus dem Wettbewerb zu kegeln. Das wird schwer, aber nicht unmöglich.


Ein Spiel für die Fans

„Für uns wäre es ein wichtiger Schritt, es noch zu schaffen. Aber bei dieser Ausgangslage müssen wir verdammt vorsichtig sein" sagt Gonzalo Castro. Man müsse verdammt vorsichtig sein, bei dieser Ausgangslage nicht in die Konter des Gegners zu laufen. Wahre Worte. Aber anders als mit einer kontrollierten Offensive kann es nicht klappen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Dortmund offensiv alles versuchen wird, um noch weiterzukommen. Es wäre ein Sieg für die Seele der Fans. Dafür müssen aber auch mindestens zwei Tore her. Am besten sogar drei.


Am Wochenende gegen Frankfurt hat das ganz fabelhaft geklappt, aber in diesem Duell wäre schon eine Verlängerung ein Erfolg. Dortmund wird auf die benötigten Tore gehen und deswegen ist es ziemlich wahrscheinlich, dass in diesem Duell mehr als 2,5 Tore fallen [1.61]. Vielleicht werden es nach 90 Minuten auch mehr als 3,5 Tore [2.62] - dann gäbe es in der regulären Spielzeit auf jeden Fall eine Entscheidung. Dortmund braucht ein kleines Fußball-Fest, um noch weiterzukommen. Wir sind gespannt, ob sie wirklich so furios spielen wie man es schon häufiger in Europa gesehen hat.


Dass noch lange nichts gegessen ist, weiß man natürlich auch in Salzburg. „Ich will nicht feiern, das war nur der erste Schritt", sagt Valon Berisha [4.5], der Doppeltorschütze aus dem Hinspiel. In die gleiche Kerbe schlägt auch Salzburgs Trainer Marco Rose: „Es ist erst Halbzeit", sagte er im österreichischen „Kurier".


Empfohlene Wette
Genau 2 oder 3 Tore
Quote: [1.9]

Editor,