Leipzig träumt vom Halbfinale

Im Heimspiel gegen Olympique Marseille muss eine gute Ausgangslage geschaffen werden.

RB Leipzig - Olympique Marseille
Donnerstag, 21.05 Uhr
LIVE auf SPORT1 und SKY

Leipzig im Viertelfinale der Europa League - damit hatten nicht viele Fußballfans gerechnet. Jeder weiß, dass die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl gut ist, aber so ein Debüt auf europäischer Ebene hat auch häufig seine Tücken. Leipzig [1.7] hat sich bisher trotzdem vor keinem Gegner versteckt. Das sollten sie auch nicht im Viertelfinale gegen Olympique Marseille [4.75] machen. Denn dann haben sie wirklich eine gute Chance auf die nächste Runde.


RB geht auf jeden Fall mit viel Selbstvertrauen und dem Traum vom Halbfinale in dieses Duell. "Wir sind eine sehr solidarische Mannschaft. Wir haben zwar etwas weniger Erfahrung als andere. Aber das hat uns nicht daran gehindert, gute Ergebnisse zu erzielen. Marseille weiß, dass wir eine gute Mannschaft sind und es für sie nicht einfach wird", sagt Leipzigs französischer Abwehrspieler Ibrahima Konaté. Leicht wird es gegen den Tabellendritten aus Frankreich aber trotzdem nicht. Marseille spielt eine solide Serie und hat nur eins der letzten fünf Spiele verloren.


Es gibt allerdings eine Entwicklung, die Hasenüttl und seiner Mannschaft in die Karten spielt: Bei Marseille fallen zwei Leistungsträger aus. Torwart Steve Mandanda und Abwehrchef Adil Rami fallen aus. Ein Fragezeichen steht auch hinter Toptorjäger Florian Thauvin (Muskelverletzung im Oberschenkel) und dem Innenverteidiger Rolando (Achillessehnenprobleme). Wenn man sich die Probleme in der OM-Abwehr also ansieht, gibt es offensichtlich keine bessere Ausgangssituation als die jetzige, um Olympique ein paar verspätete Ostereier ins Netz zu legen. Deswegen lohnt sich auch ein Blick auf die -1 Handicap-Quote von Leipzig. Die liegt bei [2.87]

Editor,