Wette auf den Weltmeister!

Holt sich Neymar mit Brasilien den Titel?

Vier Wochen Hochspannung, ein Monat Fußballfest. Hier siehst du immer, wie die Quoten auf den Titel stehen.

Endlich, endlich, endlich - der WM-Start ist zum Greifen nahe und wir können uns kaum noch richtig auf die Arbeit konzentrieren, so heiß sind wir auf dieses Turnier. Können wir den Titel verteidigen? Wer grätscht dazwischen? Wer wird uns gefährlich?

In diesem Artikel updaten wir täglich die Quoten auf den WM-Titel, zeigen die Trends, Entwicklungen und mehr. Also hab immer ein Auge drauf, um top informiert zu sein und im richtigen Moment deine Wette auf einen der Favoriten abzugeben. So gehen wir ins Turnier:


Brasilien [5.0]

Wie eigentlich immer ist Brasilien der absolute Top-Favorit auf den Titel. Vor vier Jahren lag die Quote bei der Heim-WM noch deutlich Tiefer. Von der Mannschaft damals ist gar nicht mehr so viel übrig. Neymar & Co. können außergewöhnliches leisten. Auch Marko Arnautovic, der mit Österreich der letzte WM-Test für die Selecao war, ist beeindruckt: „Ich denke, das wird der nächste Weltmeister. Was die für Spieler in der Mannschaft haben..."

Deutschland [6.0]

Ja, so richtig überzeugend waren die Auftritte von unserer Nationalmannschaft kurz vor der WM nicht. Trotzdem dürfen wir nie vergessen, wie sich das deutsche Team seit Jahren in einem Turnier steigern kann und irgendwann dann voll drin ist. In der Vorrunde gibt es meist einen kleinen Wackler und dann läuft es rund. Für alle, die an unser Team glauben: Viel besser als [6.0] wird die Quote nicht.

Spanien [7.5]

Plötzlich ist Spanien wieder da. Nach dem mega-enttäuschenden Vorrunden-Aus vor vier Jahren, ist die Furia Roja jetzt wieder voll im Geschäft. Ex-Trainer Julen Lopetegui, der übrigens zur kommenden Saison Real Madrid übernimmt, hat ihr neues Leben und ein neues System eingehaucht. Weil er seinen Wechsel zu Real nicht früh genug kommunizierte, hat ihn der Verband jetzt nur einen tag vor WM-beginn rausgeworfen. Wir hätten uns nicht gewundert, wenn sie ganz weit kommen. Aber: Verkraftet die Mannschaft den kurzfristigen Trainerwechsel?
Quotenentwicklung: Nach dem Rausschmiss von Lopetegui ist die Quote von [6.5] auf [7.5] gestiegen

Frankreich [7.5]

Auf dem Papier ist die französische Nationalmannschaft wahrscheinlich eines der zwei besten Mannschaften in diesem Feld. Aber komischerweise hatten sie in den letzten Jahren auch die eigenartige Gabe, sich so sehr wie kein anderes Land selbst zu zerfleischen. Kriegt sie das in den Griff, kann es klappen.

Argentinien [11.0]

Wenn Lionel Messi mit seiner Mannschaft auf Deutschland trifft, dann reist er wahrscheinlich schon vor dem Spiel ab. Denn Argentinien kann nur den Titel holen, wenn man sich nicht mit der DFB-Elf kreuzt. Die versaut dem hochbegabten Lionel nämlich schon in seiner ganzen Karriere eine Chance auf den WM Titel. Warum? Bei den letzten drei Turnieren verlor Argentinien in der K.O.-Phase gegen Deutschland: WM 2014 - 0:1 n.V. im Finale; WM 2010 - 0:4 im Viertelfinale; WM 2006 - 4:2 n.E. im Viertelfinale.

Belgien [11.0]

Belgien als Geheimfavorit bezeichnen? Come on, dieses Stadium haben wir jetzt langsam aber endgültig überwunden. Das kleine Land hat einen riesigen Kader. Laut Romelu Lukakau sogar einen besseren als Manchester United. Wenn die Belgier mit ihrer goldenen Generation einen Titel holen wollen, dann haben sie vielleicht noch drei oder vier internationale Turniere dafür. Klar wäre das dann irgendwie eine Überraschung. Irgendwie aber auch nicht.

Und sonst so?

Einen wirklichen Kandidaten auf den Titel können wir nicht mehr ausmachen. England bekommt wahrscheinlich nur die Quote von [17.0], weil betfair auf der Insel sitzt. Da schätzen wir Portugal [23.0] doch noch besser ein. Aber Weltmeister? Nein, die können froh sein, dass vor zwei Jahren alle bei der EM gepatzt haben. Gastgeber Russland hat eine [51.0] und sonst wird es keine Riesen-Überraschung geben. Dafür ist das Favoriten-Feld zu dicht.