Ballack: Es ist noch eine Menge Luft nach oben beim BVB

betfairs-Markenbotschafter über Anspruch und Wirklichkeit beim BVB und die Zukunft des Trainers...

Das war eine wirklich turbulente zweite Halbzeit am Sonntag in Dortmund. Im Spiel um einen Champions League Platz hat mich die Eintracht positiv überrascht. Auch wenn am Ende dann die Cleverness fehlte einen verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen. Gleichzeitig wird natürlich deutlich, dass dies nicht der BVB ist, den wir kennen. Dortmund spielt weiterhin sehr durchwachsen und die Probleme sind ja nicht erst seit ein paar Tagen bekannt. Die spannendste Frage ist nicht nur bei den Fans: Ist Peter Stöger der richtige Trainer auch für die Zukunft?

Das ist schwer zu beantworten. Zunächst war Stöger einfach da und bereit, als man ihn gefragt hat. Er war in der Kurzfristigkeit die beste Lösung. Nach den Entwicklungen der letzten Wochen und Monate bleibt es auch für mich spannend wie die Verantwortlichen reagieren. Er hat es geschafft etwas Ruhe ins Team zu bringen. Insgesamt ist der Anspruch in Dortmund aber viel höher. In dieser Saison ist das Erreichen eines Champions League Platzes das Optimum. Es ist noch eine Menge Luft nach oben beim BVB. Die Saison geht als eine Laute und Aufregende in die Historie ein.
Mit Erpressungen von Spielern wie Dembele und Aubameyang, dem erst sensationellen Offensivfußball unter Peter Bosz und der totalen Verunsicherung im Anschluss.

Die Probleme liegen aktuell nicht zwischen Mannschaft und Trainer, sondern in meinen Augen vielmehr in der Zusammenstellung des Teams und der Hierarchie. Die größte Aufgabe wird es sein, wieder eine charakterlich einwandfreie und spielstarke Truppe zusammenzustellen. Wie schnell und mit welchem Trainer das gelingen wird, oder ob der Umbruch länger dauert, das wird man sehen. Salzburg hat mir im Hinspiel sehr gut gefallen und die Chancen, dass der BVB in der jetzigen Verfassung das Spiel noch dreht sind natürlich da, aber eher gering.
In der Champions League kann man schon vor dem kommenden Viertelfinale sehen, dass sich die Spreu vom Weizen getrennt hat. Bis auf den Sieger aus der Partie Donezk gegen AS Rom, sind ausnahmslos die Topteams der Topligen dabei. Es gibt keine Überraschungsteams, wie im letzten Jahr zum Beispiel der AS Monaco. Theoretisch können alle den Titel holen, wenn Auslosung und Tagesform stimmen. Aber Manchester City bleibt für mich weiterhin der Topfavorit. Liverpool oder Manchester United haben allemal Außenseiterchancen. Ich bin gespannt auf die Auslosung und freue mich riesig auf die Spiele. Jetzt geht es erst so richtig los auf allerhöchstem Niveau.

Meine Tipps für den nächsten Spieltag:
Freiburg - Stuttgart 1:1
Augsburg - Werder 2:1
Mönchengladbach - Hoffenheim 1:2
Frankfurt - Mainz 3:0
HSV - Hertha 1:1
Wolfsburg - Schalke 1:1
Dortmund - Hannover 3:1
Köln - Leverkusen 1:2
Leipzig - Bayern 2:2