Ballack: Bayern ist leichter Favorit

betfairs-Botschafter vor dem Megaduell Bayern gegen Real Madrid...

Bei den Bayern läuft es bisher nahezu perfekt. Die Meisterschaft ist früh entschieden, das Pokalfinale erreicht und jetzt kommt es im Halbfinale der Champions League zum Spiel des Jahres gegen Real Madrid. Viel besser hätte man sich den Saisonverlauf nach der erneuten Verpflichtung von Jupp Heynckes wohl kaum ausmalen können. Worauf kommt es jetzt an, um noch näher ans Triple zu rücken?

Beide Teams kennen diese Situation und sind es gewohnt auf allerhöchstem Niveau gefordert zu werden. Beide haben alles erreicht. Es ist schwer jetzt irgendwo einen Vorteil auszumachen, aber wenn ich mich entscheiden müsste, sehe ich die Bayern im kleinen Vorteil. Sie treten mit größter Dominanz auf, gewinnen auch die Spiele in der Liga nach der Meisterschaft weiter extrem souverän.

Real hatte dagegen mehr Schwankungen bisher. In der Liga läuft es nicht optimal. Auch die Niederlage gegen Juventus im Viertelfinale hat Schwächen aufgezeigt. Sie haben das Halbfinale mit einer Portion Glück erreicht. Bei den Bayern ist es so, dass sie bisher nur zweimal in der gesamten Saison wirklich gefordert wurden. Das war in den beiden Gruppenspielen gegen Paris St.Germain. Die schmerzliche 0:3-Niederlage im ersten Spiel stammt noch aus der Zeit unter Carlo Ancelotti. Es war sein letztes Spiel. Und im Rückspiel wurde diese bittere Pleite in der Allianz Arena eindrucksvoll ausgeglichen.

Die Vorzeichen stehen einfach gut für die Münchner. Ich sehe noch nicht mal die Person Heynckes als entscheidenden Vorteil, der mit beiden Mannschaften bereits die Champions League gewann und die größtmögliche Erfahrung mitbringt. Zinedine Zidane hat auch schon zweimal den Titel mit Real geholt und könnte mit dem Hattrick Geschichte schreiben. Auch um die Torhüterposition mache ich mir keine Sorgen. Sven Ulreich hat hervorragend gehalten bisher.
Es wird wie immer die Tagesform entscheiden, hier und da ein paar glücklichere Aktionen. Ob Bayern im Hinspiel zu Null spielen kann oder nicht - das ist alles nicht so entscheidend, da beide Teams jederzeit Tore schießen können. Das hat auch das Duell im letzten Jahr gezeigt, als Bayern im Bernabeu nach 90 Minuten 2:1 vorne lag. Ich freue mich auf zwei weitere spannende Europapokal-Nächte.

Meine Tipps für den nächsten Bundesliga-Spieltag:
Hoffenheim - Hannover 3:0
Bayern - Frankfurt 3:1
Hertha - Augsburg 1:1
Schalke - Gladbach 2:0
Wolfsburg - HSV 1:1
Leverkusen - Stuttgart 2:1
Mainz - Leipzig 1:3
Bremen - Dortmund 0:2
Freiburg - Köln 2:0