Betfair-Blog

Zwei Aufschlagmonster für ein Halleluja

John Isner und Gilles Muller wollen beide in Atlanta ins Viertelfinale. Die Chancen stehen mehr als gut.

Wenn diese beiden Riesen wirklich in das Halbfinale des ATP-Turnier in Atlanta einziehen, dann können sich die Zuschauer auf ein wahres Aufschlagspektakel freuen. Gilles Muller und John Isner gehören zu den härtesten Servierern des Tenniszirkus. Wir werfen einen Blick auf ihre Viertelfinal-Partien.

Tommy Paul - Gilles Muller
Freitag, 17 Uhr

Mit Tommy Paul im Viertelfinale hatte niemand gerechnet. Den Qualifikanten kennt auf der Tour fast niemand. Seine Position im ATP-Ranking: 291. Der Luxemburger Gilles Muller wird die Story hier jetzt auch höchstwahrscheinlich beenden. Seine Siegquote liegt bei [1.2]. Paul hat nach der kräftezehrenden Quali zwar einen Höhenflug. Gegen den Wimbledon-Bezwinger von Rafael Nadal wird das aber nicht ausreichen. Muller wird das Match für sich entscheiden. Wahrscheinlich sogar in zwei Sätzen.

Empfohlene Wette
Satzwette G. Muller 2-0
Quote: [1.57]


Lukas Lacko - John Isner
Freitag, 17 Uhr

Allein schon aufgrund seiner Größe hat John Isner (2,08m) einen riesigen Vorteil beim Aufschlag. Kaum jemand haut so oft Spitzengeschwindigkeiten heraus. Da kann dem 23 Zentimeter kleineren Lacko schon mal schwindelig werden. Isner, Siegquote [1.16], ist klarer Favorit, da er über 100 Plätze vor dem Slowenen [5.0] steht.

Empfohlene Wette
Spieler B Anzahl Punkte im ersten Aufschlagspiel - J. Isner gewinnt zu 15
Quote: [2.8]

More Tennis