Betfair-Blog

BMW Championship - Dustin Johnson kurz vor weiterem Titel

Ein „Dauerbrenner" der letzten Wochen ist Dustin Johnson. In beiden Playoff-Turnieren schaffte er Top5 Platzierungen, in der FedEx Cup Gesamtwertung liegt er mittlerweile auf Rang elf und hat mit einem Sieg in den nächsten beiden Turnieren absolute Chancen auf den Gesamtsieg. Johnson wurde zudem gestern vom amerikanischen Ryder Cup Captain Davis Love als Wildcard nominiert und wird damit im Kontinentalvergleich mit Europa eine der stärksten Stützen des ohnehin bärenstarken amerikanischen Teams stellen. In 17 Turnieren 2012 schaffte Johnson es fünfmal unter die Top5. Er ist einer der längsten Spieler der Tour und war in der letzten Woche in Boston Achter in der GIR-Statistik sowie 17. in der Puttstatistik. Im Scoring Average liegt er auf Rang neun der Tour, nahezu alle Statistiken haben sich in den letzten Wochen seines Spiels stark verbessert. Ich habe schon oft über Johnson geschrieben in den letzten Wochen, er ist einer der besten Spieler der Welt, der gerade in solchen Momentan und wenn er seine Länge ausspielen kann auftrumpfen kann. Er ist heiß und wird es auch in dieser Woche wieder unter die Besten Zehn schaffen. Ich glaube sogar, dass er noch in diesem Jahr ein Turnier gewinnen wird. Bei Betfair bekommt man im Top10 Markt derzeit Quote 2,32. Lange Zeit war es ruhig um Phil Mickelson, der seine beste Phase der Saison eher in der ersten Hälfte des Jahres genoss. Er gewann in Pebble Beach und wurde in der Woche darauf Zweiter, zwei weitere Top5 Ergebnisse folgten ebenfalls hintereinander etwas später im Jahr. Doch dann kam erstmal nichts. Bis zur letzten Woche, als er vier Tage lang grundsolide spielte und fast zu seiner alten Form zurückfand. Am Ende wurde er mit Johnson zusammen geteilter Vierter, dabei war er Vierter in der Putt- und Sechster in der Birdie-Statistik. Vor allem die Puttleistung ist erfreulich, nachdem er in diesem Teil seines Spiels zuletzt die größten Probleme hatte. Nun änderte er die Technik und die Grüns mit ihrem Bentgras ähneln denen in Augusta National, dem Ort seiner größten Erfolge, stark. Obwohl es die Saison über nicht gut lief für den Lefty, ist er im Scoring Average 29. Wenn Mickelson die Grüns trifft (und das tut er, wie der 15. Platz in der vergangenen Woche in dieser Statistik zeigt) und der Putter läuft, ist er nur schwer schlagbar. Er selbst freut sich unglaublich auf die beiden anstehenden Turniere und sagte, dass sein Spiel rechtzeitig wieder dort ist, wo es hingehört. Von der Spielanlage wird ihm dieser Pete Dye Kurs liegen und selbst wenn er die Grüns verfehlt, ist er nach wie vor einer der besten Wedge-Spieler der Welt. Nach der überzeugenden Performance in der letzten Woche setze ich auf eine back-to-back Top10 Platzierung des Lefty's zur Quote von 2,78 im Betfair Top10 Markt.

More Golf