Betfair-Blog

Jagd auf den Premier-League-Titel

Die Premier League startet am Wochenende in die Saison. Kann Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool die Favoriten auf den Meistertitel schocken?

Der Fußball-Wahnsinn in England hat wird in den kommenden Wochen erst so richtig losgehen. Aberwitzige Millionenablösen, kuriose Wetten und spektakuläre Transfers haben die Fans auf der Insel bei Laune gehalten. Die Saison startet Freitag mit dem FC Arsenal und Leicester City. Wir werfen einen Blick auf drei interessante Wetten rund um den Saisonstart.


Wer wird Meister?
Es kann keinen größeren Anwärter auf den Titel geben als Manchester City. Nach der "verkorksten" ersten Saison von Pep Guardiola wurde mit Benjamin Mendy, Kyle Walker, Bernardo Silva, Ederson und Danilo - alle zusammen für ca. 220 Millionen Euro Ablöse - ncoh einmal richtig nachgelegt. Vielleicht hat Pep ja gesagt: "Die alle oder nix". Mit diesen Transfers macht sich City jedenfalls zum Topfavoriten. Die Himmelblauen liegen bei einer Quote von fast [2.9]. Dahinter kommen natürlich die üblichen Verdächtigen. Chelsea [4.5] ist als Titelverteidiger natürlich wieder eine große Nummer, Manchester United [4.5] muss mit José Mourinho immer beachtet werden und vielleicht schafft es ja doch Jürgen Klopp. Liverpool hat aber wirklich nur eine kleine Außenseiterchance. Die Quote von [12.0] ist fast identisch mit der des FC Arsenal. Per Mertesacker und Co., Meisterquote [13.0], lechzen seit Jahren nach dem großen Coup. Daraus wird aber wahrscheinlich wieder ncihts. Fans können ja trotzdem ein paar Euro drauf setzen. Vielleicht ist die Freude am Ende dann doppelt groß.


Klopp landet vor Manchester United
In Deutschland haben sie ihn geliebt und auf der Insel ist Jürgen Klopp wieder einer der Trainer, dem die Herzen zufliegen. Seine lockeren Sprüche, seine kruden Vergleiche... So einer kommt gut an. Aber wie viel Erfolg wird er mit seinen Jungs aus Liverpool in dieser Saison haben? Seit Jahren ist das Team von der Anfield Road eine Wundertüte. Neuzugang Mo Salah passt perfekt ins System aus Pressing und schnellem Angriff und wenn Daniel Sturridge so gut in Form ist, wie es zuletzt aussieht wird das eine offensiv starke Saison der Klopp-Kicker. Nachdem sie letztes jahr sieben Punkte vor Manchester United die Saison beendet haben gibt es also keinen Grund, dass das nicht wieder passieren kann. Deswegen setzen wir für eine Quote von fast [2.4] darauf, dass Liverpool am Ende dieser Serie vor dem Mourinho-Team steht.


Lukaku holt sich die Torjägerkrone
Wow, ist da Geld geflossen. Auch wenn der Neymar-Wechsel für 222 Millionen nach Paris natürlich alles in den Schatten stellt, sind die Summen aus der Premier League tortzdem ein Wahnsinn. 84,7 Millionen Euro hat Manchester United an den FC Everton für Romelu Lukaku überwiesen. 53 Millionen Euro schob der Fc Arsenal nach Lyon und bekam dafür Alexandre Lacazette. Der FC Chelsea verpflichtete Álvaro Morata und gab für den Spanier 65 Millionen aus, die jetzt bei Real Madrid auf dem Konto liegen. Aber wer wird in England Torschützenkönig? Die bsten Chancen hat tatsächlich jemand, der für die Tottenham Hotspur keinen Penny Ablöse gekostet hat. Harry kane kommt nämlich aus der eigenen Jugend. Mit [4.0] hat Kane die niedrigste Quote. Dahinter kommt schon Romelu Lukaku [5.5], gefolgt von Sergio Aguero [6.0]. Álvaro Morata kommt auf [11.0] Alexandre Lacazette auf [12.0]. Aber wir gehen mit Lukaku. Der bullige Stürmer passt ins System von United, muss sich nicht mehr an die Liga anpassen und ist eine Waffe.

More Fußball