Betfair-Blog

Das ist kein Erholungs-Trip

Betfair-Botschafter Michael Ballack in seiner Kolumne über die Strapazen der sommerlichen Marketing-Tour, die gerade besonders heiß beim FC Bayern diskutiert wird.

Liebe Leser,


seit einigen Jahren reisen auch die deutschen Vereine im Sommer nach Asien oder Amerika. Das gehört fest zum Vorbereitungsplan dazu. Oder besser: zum Sommer-Marketing eines Business-Unternehmens, wie es jeder Bundesliga-Verein ist. In England ist das völlig normal. Ich kenne das aus meiner Zeit in Chelsea. Diskussionen gibt es keine. Öffentlich schon gar nicht. Daher kann ich den Aufschrei und die Diskussion nach den beiden Niederlagen der Bayern in China und Singapur gegen den AC und Inter Mailand auch nur bedingt verstehen.


Natürlich stresst es die Spieler ungemein. Die Reise, die Temperaturen, die Spiele - das ist alles kein Erholungstrip. Es ist eine reine Marketing-Maßnahme. Auch eine Mammutaufgabe. Kein Trainer freut sich darüber. Aber dieser Spagat gehört mittlerweile dazu. Die Kunst ist es diesen ohne Probleme zu meistern. Es gibt keine Alternative. Ich mag Traditionalisten, die wir in Deutschland immer noch etwas mehr sind, als in anderen Ländern. Aber man kann den Lauf der Dinge nicht aufhalten. Beides ist wichtig.


Richtig problematisch wird es erst, wenn die Teams zu Saisonbeginn straucheln. Das können die Bayern mit ihrem Kader natürlich besser verhindern, als vielleicht Eintracht Frankfurt. Aber eins kann ich auch versichern: Erst in den letzten paar Tagen vor dem Saisonstart ist es wichtig topfit zu werden. Dann zählt es. Vorher ist (fast) alles egal. Das wissen sie nicht nur beim FC Bayern.


Bis dahin.
Euer Michael

More Fußball