Red Bull auch in Japan mit Chancen auf die Pole-Postion

Sebastian Vettel in seinem Red Bull Racing auf dem Suzuka GP-Circuit von Japan

Nach dem feinen Sieg von Sebastian Vettel im Singapur Grand Prix, läuft es für Red Bull auch auf dem Kurs von Japan nicht schlecht. Bei den ersten beiden Trainings-Sessions konnte Mark Webber feine Zeiten einfahren, bei denen ihm in erster Linie McLaren-Pilot Lewis Hamilton auf den Fersen war. Ob es für Webber auch im Qualifying reicht, das wird man am 6. Oktober sehen, das morgens um 7:00 Uhr MEZ übertragen wird.

Julia Will

:

Kommentar schreiben