Im Italien GP gibt es wieder keinen Favoriten auf die Pole-Position

Wenn man in der laufenden Saison einen Favoriten hatte, kam meist etwas dazwischen, oder ein Anderer schob sich vorbei. Für die Wetter ist es dieses Jahr kein Leichtes, die richtigen Tipps abzugeben, es sei denn man legt sich nicht nur auf einen der Fahrer fest. Auch für den Italien Grand Prix in Monza sieht es nicht unbedingt besser aus. Die Pole-Position können gleich mehrere erreichen. Bisher war es ein gutes Pflaster für Sebastian Vettel im Red Bull, der sich durchaus einen guten Startplatz einfahren kann, doch auch Fernando Alonso war mit seinem Ferrari meist vorne mit dabei. Für ihn ist es quasi das Heimspiel und mit den gewohnt vielen Fans, die ihn anfeuern werden, ist er für mich einer der Kandidaten für die Pole-Position. Das Qualifying wird am 8. September um 14:00 Uhr MEZ übertragen.

Julia Will

:

Kommentar schreiben