Ein Wunder wenn McLaren nicht den Italien GP gewinnt

Es kam nur selten im Grand Prix von Italien in Monza vor, dass am Ende des Rennens ein anderer Fahrer auf dem Siegerpodest stand, als der Mann von der Pole-Position. In diesem Fall sollte es für Lewis Hamilton durchaus gut aussehen, als Sieger weitere wichtige Punkte für die WM-Wertung einzufahren. Viele Tücken gibt es auf dem Kurs in Italien nicht und Hamilton hat definitiv genug Biss, das Heft in der Hand zu behalten. Wichtiger Faktor ist dort die Schnelligkeit, womit die McLarens wohl sehr gut bedient sind.

Julia Will

:

Kommentar schreiben